Eintags-Typo
Workshop im Rahmen der Projektwoche am 18. Mai 2011

Entwickelt eine Botschaft. Wen wolltet ihr im öffentlichen Raum immer schon mal, auf was genau aufmerksam machen? Achtung – es geht um den Inhalt! Und wenn alles klappt, sollte die gewählte Form diesen verstärken. Geht in die Stadt, bringt die Botschaft dort an, wo ihr die entsprechende Zielgruppe antrefft. Es wäre gut, wenn ihr nicht die Ordnungshüter gegen euch aufbringt. Dazu sollte die Typo auch wirklich eine „Eintags-Typo“ bleiben. Also bitte nichts mit Zement betonieren, oder mit Lackfarbe dauerhaft versiegeln.

Was ist die Botschaft?
Was ist es wert gesagt zu werden, und wie?

Wo ist die Location?
Zentrum, Busbahnhof, Aufzug, Park, Foyer ...

Welches Schreibwerkzeug?
Stifte, Holzstückchen, Erde, Obst, irgendwas anderes ...

Experimentieren
Wie sieht das aus, funktioniert es die Botschaft damit zu schreiben, wie groß, etc. ...

Machen und Dokumentieren!
Bringe die Botschaft in den öffentlichen Raum und dokumentiere die Arbeit fotografisch.

Nach einer Einführung in das Thema startete eine Handvoll Studierender gegen Mittag und schwärmte aus zu ihren Zielen, oder auch noch relativ ziellos um sich eventuell von der Umgebung inspirieren zu lassen. Um 16.30 Uhr präsentierten sie dann ihre Arbeiten. Interessant für alle immer wieder bei diesen Workshops: was man alles hinbekommen kann in relativ kurzer Zeit, wenn man dran bleibt ...

Die Ergebnisse reagieren direkt auf den Ort – zum Beispiel „fa(s)t-food" vor McDonalds, „Taubenklo", „Brotlose Kunst" und „shit happens" von Tobias, Agnes und Thiemo, und sie interagieren auch zum Teil mit therapeutischem Effekt :) Maike und Adele versuchen sich an ihrer eigenen „Höhenangst" und erklimmen den Hülser Berg ... Svenja, die erst gar keine Zeit hatte mitzumachen und dann zufällig noch über die dreckigen Toiletten am Campus „stolperte" fragte sich verärgert, wie wohl die Toiletten bei den Studierenden zuhause aussehen mögen, und heißt sie herzlich willkommen mit der Fußmatte: „Welcome Home”.

Studierende: Adele Höfs, Maike Herrmann, Tobias Dreißig, Agnes Stepak, Thiemo Müller, Svenja Lüker


 


Maike und Adele 


Aussichtsturm Hülser Berg 

mit Malerkrepp ...
Unterwegs: mit Malerkrepp ...


ausrollen ... 

Baummarkierungs-Spray
Los gehts mit: Baummarkierungs-Spray


 


 


Ganz oben 


Abgerissen! 


Vom Winde verweht 


Zum Glück nicht komplett zerrissen 

1 x ausrollen wenigstens noch ...
die Windpause abwarten: 1 x ausrollen wenigstens noch ...


Tobias, Thiemo und Agnes 


Taubenklo 01 


Taubenklo 02 


Taubenklo 03 


Taubenklo 04 


Noch Brot übrig ... 


Der passende Spruch 


Zum passenden Ort 


 


 


Fat Food 01 


Fat Food 02 


Wenigstens war ... 


... das Wetter gut ;-) 


Svenja