Halbwahrheiten – Sebastian Samariter

Die Studenten hatten die Aufgabe ein Printprodukt zu entwickeln, welches sich im Rahmen des »Extremen« fassen lässt. Dabei konnte entweder der Inhalt Extremes beleuchten oder die Darstellungsweise extrem sein.

»Wer sich über die Wirklichkeit nicht hinauswagt, der wird die Wahrheit nie erobern.« Johann Christoph Friedrich von Schiller

Die Suche nach Wahrheit zieht sich durch die gesamte menschliche Geschichte hindurch. Doch was ist eigentlich »Wahrheit«? Verschwörungstheorien zeigen uns, dass Wahrheit eine höchst subjektive Angelegenheit ist. Was wahr, und was unwahr ist, entscheidet sich erst im Kopf des Einzelnen. Doch warum wird eine Theorie zur Verschwörung? – Darf etabliertes Wissen nicht hinterfragt werden?

Innerhalb meines Projektes »Halbwahrheiten« habe ich eine Reihe von drei Briefen erstellt, die dem Leser die Möglichkeit geben aus der etablierten Meinung der Masse auszubrechen und ein »was wäre wenn ...« aufzeigen. Jeder Brief behandelt eine Verschwörungstheorie aus Sicht des Kritikers. Zwischen den Zeilen verbirgt sich jedoch eine konträre Betrachtung der Dinge, die erst unter ultraviolettem Licht sichtbar wird und dem Leser zeigen, dass die Dinge oft anders sind als sie scheinen.

Betreuung: Dipl. Des Fritjof Wild