MONSTER(GE)WISSEN ein Mimamotizbuch – Vanessa Weber Konzeption und Entwurf eines Kommunikationsmediums zum Thema „Schlechtes Gewissen".

BA-Thesis

Verfolgt euch auch ein schlechtes Gewissen? Egal was man macht, es ist einem stets auf den Fersen, wird immer größer, schleicht sich in euer Denken und fordert euch ständig zum Kampf auf.

In diesem Mimamotizbuch, kurz für Mitmach-Monster-Notizbuch, bestehend aus einem Info-Teil, einem Mitmach-Teil und Stickern, lernt man mithilfe von neun verschiedenen Gewissensmonstern (Aufschieberei, Terminschieberei, Lästerei, Faulheit, Finanzen, Umwelt, Kalorien,­ Heute und ­Damals) das schlechte Gewissen Stück für Stück näher kennen.

Sicherlich sind euch auch schon ein paar der Monster über den Weg gelaufen und ihr fragt euch bestimmt, wie man diese gemeinen Kreaturen am besten bekämpfen kann. Die Antwort lautet, man kann sie leider nicht bekämpfen. Man kann lediglich versuchen seine Erwartungen an andere und sich selbst zu reduzieren. Das Ziel dieses Buch ist es also, durch Selbstinitiative und Humor sein schlechtes Gewissen zu vermindern.

Unterstützt wird das Mimamotizbuch durch Monsterfilme, die Szenen des jeweiligen Monstercharakters zeigen. Außerdem kann man sich mithilfe des Monsterbastelbogens sein eigenes Monster für Zuhause gestalten und es an Stellen platzieren, an denen einen das schlechte Gewissen quält.

Auf die Monster, fertig, los!

Betreuung: Prof. Nora Gummert-Hauser und Dipl. Des. Fritjof Wild