»Ach, wie gut, dass niemand weiß, ... « – Nicole Gembries

BA-Thesis

Natürliches Aroma? Naturidentisches Aroma? Fruchtzubereitung? Natriumnitrat? Propionsäure? Sucralose? Traganth? Fumarsäure? Glutaminsäure? – Wie bitte? Wer soll das denn verstehen? Und was ist der Unterschied zwischen natürlichem und naturidentischem Aroma? Sind die Aromen jetzt natürlich?

Supermärkte leben von Verführung und von Täuschung. Und wir, die Verbraucher, sind die Objekte der Verführung: Um uns zum Kauf zu überreden, ist fast jedes Mittel recht. Informationen und Aufklärung über das, was sich genau in den Produkten verbirgt, erhalten wir nur spärlich.

Der Großteil der Menschen läuft durch den Supermarkt und packt das ein, was gerade auf Augenhöhe ist – was wir gerade noch in der Werbung gesehen haben oder was im Angebot ist. Die Wenigen, die sich erkundigen möchten, was in einem Produkt ist, müssen eine Lupe mitbringen und benötigen einen Duden: Mikroskopisch klein sind die Aufschriften mit Informationen, die fast nur Lebensmittelchemikern etwas sagen. Wir Durchschnittskunden verstehen sie nicht. Doch die Wenigsten machen sich Gedanken, was im Produkt wirklich enthalten ist.

Ziel meiner Arbeit ist es dem Leser offenzulegen, wie er beim täglichen Einkauf belogen, betrogen und bewusst getäuscht wird. Viele vertrauen Werbeslogans und Aufschriften von Verpackungen, ohne sich Gedanken zu machen, was sie wirklich essen. Und eine nicht unerhebliche Anzahl hat Schwierigkeiten damit das Zutatenverzeichnis zu entziffern und zu verstehen. Somit möchte ich auf verständliche Art und Weise einzelne Beschriftungen kurz und knapp erklären und anschaulich darstellen.

Um zu verdeutlichen, dass es sich um Betrug handelt, habe ich meine Strategie so ausgelegt, dass die Manipulationen zu einer Strafsache werden: Sie erhalten das Aussehen einer Akte. Ich habe mich insgesamt für zwölf Akten entschieden – diese stehen für die Lebensmittelkategorien, in denen sehr häufig manipuliert wird. Um eine breite Bevölkerungsschicht zu erreichen, liegen die Akten wöchentlich in einer regionalen Tageszeitung als Beilage.

Betreuung: Prof. N. Gummert-Hauser und Dipl.-Designer Hartmut Schaarschmidt